Vom Fahrrad zum Motorrad

Mit Qualität zum Erfolg.

Auf einem Plakat warben Laurin&Klement für ihre junge Firma: „Erstes heimisches Unternehmen, das aufgrund seiner perfekten Produkte zwei Jahre Garantie gewährt.“

Vom Fahrrad zum Motorrad

Das Motorrad kaufte Václav Klement bei seiner Paris- Reise im Jahr 1898 von der Firma Werner, um es zu Hause einer genauen Prüfung unterziehen zu können. Er ahnte, dass dies als absolute Neuheit in der Heimat zusätzliche Kunden bringen könnte. Doch noch war der Motor nicht optimal platziert.

Vom Fahrrad zum Motorrad

Slavia A, das erste in Serie gefertigte Motorrad der Firma L&K mit einer Leistung von 1,25 PS aus einem Zylinder mit einem Hubraum von 184 ccm. Der Clou: Laurin&Klement brachten den Motor im Rahmen an – eine der ersten modernen Motorradkonstruktionen.

Vom Fahrrad zum Motorrad

Václav Laurin skizzierte seine Konstruktionen stets auf kariertem Papier. Nachdem der Motor den rechten Platz am Rahmen gefunden hatte und im Jahr 1899 die ersten Slavia Motorräder erfolgreich getestet wurden, zückte der Tüftler wieder seinen Skizzenblock und entwarf neue Ideen. Bald darauf waren erste Dreiräder für Lasten- bzw. Personentransporte im Angebot.