Unternehmensgründung 1894

Václav Klement

Der junge Václav Klement (*1868) gehörte zu den ersten „Cyklist­en“ in Jungbunzlau. 1894 kaufte er ein Fahrrad „Germania VI“ bei der Firma Seidel & Naumann mit Sitz in Dresden – damals einer der größten Hersteller von Velocipeds in Europa. Der gelernte Buchhändler war sich sicher, für gutes Geld moderne zuverlässige Technik erworben zu haben. Eine Anschaffung die weitreichende Folgen hatte...

Unternehmensgründung 1894

Germania VI mit Kugelsteuerung: Das dargestellte „höchst elegante, leichte Reisemodell“ stammt aus dem Katalog der Firma Seidel & Naumann für das Jahr 1894

Unternehmensgründung 1894

Václav Klement bittet in einem in tschechischer Sprache verfassten Brief an die Firma Seidel & Naumann um Reparatur seines neuen Fahrrades, bei dem sich der Rahmen verzogen hatte. Die Reaktion der Firma: "Bitte schreiben Sie in einer uns verständlichen Sprache." Diese Antwort schließlich bewog ihn zur Gründung einer eigenen Fahrradproduktion, mit seinem Geschäftspartner Václav Laurin.(*1865)

Unternehmensgründung 1894

Václav Laurin

Václav Laurin bewies schon frühzeitig handwerkliches Geschick. Nach einer Maschinenschlosserlehre arbeitete er bei verschiedenen Meistern und legte schließlich 1893 in Dresden die Prüfung zur Bedienung von Dampfmaschinen ab. Dem Bau von Fahrrädern widmete er sich bereits mit seinem Partner Josef Kraus von Turnov, bis sich die beiden zerstritten und Laurin nach Jungbunzlau zog, wo er sich nach einer neuen Wirkungsstätte umsah. Ein schicksalhafter Schritt...

Unternehmensgründung 1894

Laurin und Klement

Laurin und Klement merkten bei einem Treffen in Jungbunzlau schnell, dass sie recht gut miteinander harmonisieren und beschlossen die Gründung der Firma Laurin & Klement.