Tradition verpflichtet

Motorsport wird groß geschrieben

Die ersten internationalen Erfolge nach Kriegsende stellten sich beim 24-Stunden-Rennen in Spa Francorchamps 1948 ein. Ohne technischen Defekt fuhren alle drei gestarteten ŠKODA Fahrzeuge vom Typ 1101 durchs Ziel.

Tradition verpflichtet

Motorsport wird groß geschrieben

Rennfahrer die Geschichte schrieben: Fousek, Netusil und Bobek Senior (v.l.n.r.). Sie starteten mit zwei ŠKODA 1101 Sport 1949 beim Rundstreckenrennen um den Großen Preis von Brünn. Jaroslav Netusil siegte in seiner Klasse Václav Bobek belegte Rang zwei.

Tradition verpflichtet

Motorsport wird groß geschrieben

Ladislav Krecek und Borivoj Motl mit einem ŠKODA 130 LR in Aktion: Das Werksteam Nummer 1 gewann mit dem Auto 1986 die Rallye Teplice und verteidigte den Vorjahreserfolg beim Lauf zur Rallye-Europameisterschaft.